Haltestellen

Öffentliche Haltestellen und besonders Schulbushaltestellen sind regelmäßig trauriger Schauplatz gefährlicher Situationen und Unfälle. Das umsichtige und rücksichtsvolle Verhalten aller Verkehrsteilnehmer ist im Bereich von Bushaltestellen unbedingt geboten:

  • Bleiben Sie als Fußgänger auf Ihrer Straßenseite und überqueren nur mit äußerster Vorsicht vor oder hinter dem stehenden Bus die Straße. Vorbeifahrende Autofahrer sehen Sie erst, wenn Sie bereits auf der Straße stehen. Der haltende Bus verdeckt Sie vollständig.
  • Bleiben Sie besonnen, auch wenn Sie Angst haben, den bereits haltenden Bus zu verpassen. Winken Sie dem Fahrer, um ihm zu zeigen, dass Sie auch mitfahren möchten.
  • Rennen Sie nie unüberlegt über die Straße. Selbst nach einem verpassten Bus ist man schneller am Ziel, als nach einem Unfall aus dem Krankenhaus!
  • Denken Sie bitte auch daran, dass Erwachsene in ihrem Verhalten stets Vorbild für Kinder sind.
  • Verhalten Sie sich als Autofahrer stets defensiv, wenn Sie sich einer Haltestelle nähern.
  • Achten Sie auch auf die gegenüberliegende Straßenseite der Haltestelle. Es könnten Fußgänger unachtsam die Straße überqueren, um den bereits haltenden Bus noch zu erreichen.
  • Rechnen Sie stets damit, dass Personen hinter einem haltenden Bus plötzlich auf die Straße treten.
  • Bleiben Sie besonders bei Schulbussen lieber stehen, wenn Sie damit rechnen müssen, dass Schüler unachtsam die Straße überqueren. Besonders gefährlich sind Haltestellen an Schulen, an denen die Schüler in großen Gruppen die Straße überqueren und blind den anderen hinterherlaufen.
  • Schulbusse und Linienbusse halten an gefährlichen Haltestellen mit eingeschaltetem Warnblinker. Für die anderen Verkehrsteilnehmer heißt dies, besondere Vorsicht walten zu lassen.
  • Der Gesetzgeber verbietet das Vorbeifahren an Linien- und Schulbussen mit eingeschalteter Warnblinkanlage, solange bis der Bus angehalten hat. Sobald der Bus steht, ist das Vorbeifahren in beiden Fahrtrichtungen nur noch in Schrittgeschwindigkeit erlaubt.
  • Sie erkennen einen Linienbus eindeutig am Linienschild bzw. der Liniennummer an der Vorder- und Rückseite.
  • Ein Schulbus ist vorne und hinten am Fahrzeug mit einer orangefarbenen Tafel gekennzeichnet, auf der zwei Kinder abgebildet sind.
  • Bitte denken Sie als Autofahrer immer daran, dass auch aus einem Reisebus Fahrgäste unachtsam auf die Straße treten können. Das Verhalten bei eingeschaltetem Warnblinker ist zwar nur für Linien- und Schulbusse gesetzlich geregelt, ein Reisebus steht jedoch auch nicht ohne Grund mit Warnblinker am Straßenrand.